Zeitschrift für die Welt der Türken / Journal of World of Turks, Vol 3, No 1 (2011)

Font Size:  Small  Medium  Large

Ansprechpartner-Unterstützte Lehrmethode für Fremdsprachen

Yusuf ŞAHİN

Abstract


Kommunikation wird häufig als Austausch von Informationen zwischen zwei oder mehreren Personen beschrieben. Menschen als soziale Lebewesen können ihren Kommunikationsbedarf mit sprachlichen sowie außer sprachlichen Mitteln decken. Um zu kommunizieren, braucht man Sender und Empfänger sowohl auch Symbole mit gleichen Bedeutungen. In traditionellen Lehrmethoden für Fremdsprachen gebraucht ein Lehrer in der Klasse ein Kommunikationsmittel, das den Schülern unbekannt ist, und versucht zu erklären, wie dieses Mittel funktioniert. In dieser Hinsicht besteht kein richtiger Empfänger und kein lebendiger Kommunikationsmuster, den sich die Schüler Muster nehmen und nachahmen können.
In der Klasse, wo die Ansprechpartner-unterstützte Lehrmethode durchgeführt wird, befinden sich ein Lehrer und eine Person, die sowohl die Zielsprache und Kultur als auch die Muttersprache und Kultur der Schüler beherrscht und dem Lehrer als Ansprechpartner in der Klasse hilft.
Zur Anwendung dieser Methode wurden zwei Anfängerklassen ausgewählt; eine dieser Klassen wurde als Kontrollgruppe und die andere als Experimentgruppe bestimmt. Als Ansprechpartner in der Klasse wurde eine Fremdsprachen Studentin beauftragt, die selbst in einem anderen Land geboren und aufgewachsen ist, dessen Sprache, die ja auch unsere Zielsprache ist, als Muttersprache spricht. Am Ende der Anwendung wurde festgestellt, dass diese Methode auf die Schüler oder Lerner der Sprache positiv einwirkte, indem der Schülererfolg zunahm, die Studententeilnahme am Unterricht stieg, und eine stressfreie Lernatmosphäre entstand.

Communication is defined as the exchange of information between two or more people. Human, as being social existence meet their need of communication by using linguistic or non-linguistic symbols. The realization of communication requires both, sender and receiver as well as the use of symbols with same meanings. Traditional foreign language teaching the teacher generally applies and tries to explain a means communication unfamiliar to the student. In this case, the communication neither has a real receiver nor does there a vivid communication example exist that the students could imitate.
In classes where the Communication Assistant Based Foreign Language Teaching Approach is applied there is a teacher and an assistant who are familiar with the target language and culture as well as the mother tongue and culture of students. For an application of this approach two beginner classes were determined; of which one became the experimental and the other the control group. A student born and raised in a country where the target language is spoken is assigned as a communication assistant. At the end of this application it was determined that this approach had a positive influence on the learner in that the students’ achievement and their participation and besides it had provided a stress free teaching atmosphere.


Full Text » Tam Metin » Vollständiger Text: PDF